Geschrieben von ocame am 27. März 2012 um 11:35 Uhr

Mit Atelier Meruru welches am 22. Mai releast wird, geht die Arland Triologie auf ihr Ende zu. Anläßlich dazu bekommt die exklusive Playstation 3 Rollenspiel Reihe eine weitere streng limitierte Edition. Diese enthält neben den bekannten Inhalten wie dem Artbook oder dem Original Soundtrack ein skurriles Barrel! T-Shirt. Wer daran Interesse hegt muss aber auf Import zurückgreifen da diese Inhalte exklusive verfügbar sind im Store des Publishers NIS Amercia.

War es das nun mit der liebvollen Atelier Reihe? Dass Entwickler Gust die Füße jedenfalls nicht still hält ist schon seit ein paar Tagen bekannt. Zuvor teaserte die Schöpfer der Atelier Serie noch das Projekt A-14. Dieses Projekt wurde nun im japanischen Spielemagazin Dengeki PlayStation enthüllt auf dessen Cover das erste Artwork zum Spiel zu finden ist.

Atelier Aeysha ist der Name des neusten Spiels der Atelier Saga und wird ebenfalls für die Playstation 3 erscheinen. Das Spiel handelt hierbei um die beiden Schwestern Aeysha Artool (rechts im Bild gesprochen von Marina Inoue) und Nio Artool (links im Bild gesprochen von Mariya Ise). Dabei gilt Nio bereits länger als vermisst und hinterlässt Aeysha in tiefer Trauer. Eines Tages jedoch findet sie Hinweise darauf dass ihre kleine Schwester noch am Leben sein könnte und begibt sich auf eine gefährliche Reise.

Das neue Design stammt aus der Feder von Hidari bekannt unter anderem durch die Anime Serie Fractale und soll an frühere Atelier Spiele erinnern. Außerdem wird ein neues Gameplay Element erwähnt welches frei übersetzt “Connect the Memories” heißt. In einem Tagebuch hält Aeysha dabei alle Ereignisse und Hinweise zu ihrer Schwester fest und der Spieler treibt so die Story voran.

 {gallery}Screenshots/atelier_aeysha_27_03_2012{/gallery}

[via| Vorschlag: din1031 ]
Kommentare (9)
  1. Na dann hoffe ich dass ihr sie informativ und gut aufgebaut findet ^^
    Wobei allzu weit hergeholt ist diese News jetzt nicht da Atelier Meruru ja auch in Europa erscheint demnächst und Atelier Aeysha mit grosser Wahrscheinlichkeit auch, da bisher noch jeder Atelier Titel lokalisiert wurde :)
    Rollenspiel Fans sollte sich daher diese Titel schon Mal vormerken :)

    0
  2. Nichts für mich. Zu girlie, zu langweilig, keine gescheiten männlichen Leads die mit epischen Quotes um sich werfen :/
    Außerdem habe ich (warum auch immer) eine Abneigung gegen Spiele wo NISA der Publisher ist.

    0
  3. Ist zwar mittlerweile eine Tugend geworden wenn Entwickler noch Titel produzieren die nicht Mainstream sind und eher auf eine kleine Zielgruppe zugeschnitten sind wie es bei der Atelier Reihe der PS3 sicherlich zur Zeit der Fall ist.
    Eine Abneigung gegen Spiele wo Nisa lediglich der publisher ist habe ich nicht mehr…. das viele Geld was ich da in eher mittelmässige Rollenspiel zu PS3 anfänge dort reingesteckt habe scheint sich gelohnt zu haben und mittlerweile bringen sie Recht ordentliche Titel auf den Markt.
    Ist mir jedenfalls lieber wie andere Publsiher wie beisielsweise Namco Bandai die nur sehr wiederwillig eine Lokalisierung starten.

    0
  4. kann mir mal jemand kurz erklären wie sich diese atelier serie spielt. ich mag rollenspiele wirklich sehr und hab alle shin megami spiele mehrmals durch. handelt es sich bei den atelier spielen auch um ein rundebasiertes rollenspiel?

    0